News-Blog

15.11.21

Teckwerke Bürgerenergie Schorndorf” gegründet

Allem Anfang wohnt ein Zauber inne, das war deutlich am 15. November zu spüren, als an diesem Montagabend rund 20 engagierte Bürgerinnen und Bürger des Gruppe Klimaentscheid Schorndorf gemeinsam mit der Kirchheimer Teckwerke Bürgerenergiegenossenschaft eine Regionalgruppe gründeten: Die „Teckwerke Bürgerenergie Schorndorf“.

Oberstes Ziel ist der Klimaschutz!

Das Ziel der neuen Regionalgruppe der Energiegenossenschaft Teckwerke ist „die Förderung von Klimaschutz und Nachhaltigkeit durch die Beschleunigung des Ausbaus erneuerbarer Energien, Speicher und Effizienztechniken, sowie durch Aufklärung, Schulung und Beratung von Bürgern, Unternehmen und Politikern zu den oben genannten Themen“, so Sabine Kraus, Mitgründerin der Regionalgruppe.

24.9.21 18.30 Uhr

Fahrraddemo “Critical Mass” in Schorndorf, die Dritte…

Auch dieses Mal waren wir wieder viele Radfahrer*innen aller Altersklassen, die sich zu einer abendlichen Rundtour durch Schorndorf getroffen haben. Sicher eskortiert von der Polizei durften wir wieder einmal erleben, wie es sich anfühlt, wenn man nicht an den Straßenrand gedrängt oder auf lückenhaften Wegen durch die Stadt fährt. Auch wenn sich die Radwege schon deutlich verbessert haben, gibt es noch viel zu tun, bis sich Fußgänger- und Radfahrer*innen als gleichwertige Verkehrsteilnehmer fühlen.

24.9.21 17.00 Uhr

Menschenkette zum Klimastreik auf dem Marktplatz in Schorndorf.

Rund 200 Mitbürger*innen sind unserem Aufruf zu einer Menschenkette auf dem Schorndorfer Marktplatz gefolgt. Herzlichen Dank an alle, die uns unterstützt haben und ebenfalls für sofortige und wirkungsvolle Klimaschutzmaßnahmen eintreten.

24.9.21 12.00 Uhr

Demo zum weltweiten Klimastreik

Gemeinsam mit den anderen Klimaentscheid Gruppen des Remstals und vielen anderen engagierten Menschen waren wir bei der großen FFF Demo in Stuttgart.

18.09.2021 Wind of Change! Wahlinfoveranstaltung mit den Kandidat*innen aus dem Wahlkreis

Auf Einladung der Klimaentscheidgruppe Schorndorf kamen die Bundestagskandidat*innen des Wahlkreises nach Manolzweiler um in der Nähe der drei Windräder über den Ausbau der Windenergie im Rems-Murr Kreis zu sprechen. Wir hatten mehrere Fragen an sie vorbereitet, die uns ausführlich beantwortet wurden. Einig waren sich alle darin, dass ohne den weiterem Ausbau der Windenergie die Klimaziele nicht zu erreichen sind. Entscheidend dazu ist, dass die Genehmigungsphase ganz massiv verkürzt werden muss. Angesprochen wurden auch die Artenschutzprobleme, für die es inzwischen aber tragfähige Lösungen gibt. Die Befürchungen der Anlieger vor dem Bau des Windparks Goldboden haben sich nach deren Auskunft nicht bestätigt. Weder Schattenwurf noch Rotorengeräusche werden als störend wahrgenommen. Im Gegensatz zum unüberhörbaren Verkehrslärm an diesem sonnigen Samstagnachmittag….

14.09.2021

Diskussionsrunde: “Das Klima retten-aber wie?”

Christina Stumpp, CDU
Anne Kowatsch, Grüne
Urs Abelein, SPD
Luigi Pantisano, die Linke
Prof. Dr. Stephan Seiter, FDP
Moderation: Leo Fromm

Am 14.9.21 waren die 5 Bundestagskanditat*innen zu einer Diskussionsrunde im Kulturhaus Schwanen in Waiblingen. Wir haben die Veransteltung per Livestream ins Martin-Luther-Gemeindehaus übertragen.

30.07.2021

Die “Klimawette” macht Zwischenstation in Schorndorf

Der Initiator der “Klimawette” Dr. Michael Bilharz gab um 9.00 Uhr eine Presseerklärung vor dem Rathaus. Empfangen wurde er vom OB M. Klopfer, der Leiterin der Stabsstelle für Klimaschutz, Diana Gallego Carrera und Mitgliedern der Gruppe “Klimaentscheid Schorndorf”.

Michael Bilharz radelt mit seinem Lastenrad in 100 Tagen über 6.000 Kilometer quer durch Deutschland. Er macht in 200 Städten Station, um die Klimawette vorzustellen und zum Mitmachen zu motivieren. Zum Abschluss der Presseerklärung wurde spektakulär die symbolische Tonne CO2 umgeboxt, die jeder von uns einsparen sollte.

Gleich danach ging es weiter nach Waiblingen, der nächsten Zwischenstation. Unterwegs schlossen sich die drei anderen Klimaentscheid-Gruppen aus Remshalden, Kernen und Weinstadt an. In Waiblingen wurde die Gruppe bereits mit Spannung erwartet, denn hier durfte der OB von Waiblingen, Herr Hesky die Unterschriftenlisten zum dortigen Einwohnerantrag entgegen nehmen. Einen Tag zuvor hatte bereits die Weinstädter Gruppe ihre Stimmen (1600!) abgegeben. Mit seiner engagierten Präsentation der Klimawette konnte Dr. Michael Bilharz auch den Waiblinger OB überzeugen.

23.07.2021

“Critical Mass” in Schorndorf, die Zweite…

Auch diesmal sammelten sich knapp 80 Fahrradfahrerinnen auf dem oberen Marktplatz, um an der Juli-Ausgabe der Critical Mass teilzunehmen. Bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen startete die Gruppe ihre knapp 1,5-stündige Tour durch Schorndorf. Ziel der regelmäßig stattfindenden Veranstaltung ist es, darauf aufmerksam zu machen, dass Radfahrerinnen sichere Verkehrswege benötigen. Außerdem macht es großen Spaß, einmal ungestört Schorndorfs Straßen abzuklappern und dabei in Zweierreihen fahren zu dürfen. Für die Sicherheit sorgten zehn Ordner*innen in Warnwesten sowie mehrere Polizeifahrzeuge. Zu den Stammgästen zählt Emira, fünf Jahre, mit ihrer Familie. Sie ist die jüngste Teilnehmerin und radelt die Strecke ganz begeistert mit, gelegentlich etwas unterstützt durch die Eltern. Mit 78 Jahren war Clemens diesmal der älteste Teilnehmer.

Ab sofort findet die Critical Mass jeden letzten Freitag im Monat statt, die Termine können also bereits im Kalender notiert werden: 24. September, 29. Oktober, 26. November und 31. Dezember, Start ist jeweils 18.30 Uhr.

07.07.2021

Der Schorndorfer Klimaentscheid gewinnt den ersten Preis!

© A. Lorscheider

Im Mai haben wir über Peter Eckhoff vom Klimaentscheid Buchholz erfahren, dass die Gemeinderatsfraktion Buchholzer Liste für Umwelt, Soziales und Nachhaltigkeit einen Wettbewerb ausschreibt. Weitere Infos dazu findet Ihr unter https://buchholzer-liste.de/buchholzer-nachhaltigkeitspreis/Wir haben uns mit unserer Klimaentscheid-Schorndorf-Initiative beworben und wurden ein paar Wochen später zur Preisverleihung eingeladen, allerdings war da noch nicht bekannt, welchen der ersten vier Plätze wir erreicht hatten.

Ich (Dörte) bin dann am Dienstag, den 6. Juli, mit dem Zug von Schorndorf nach Buchholz in der Nordheide gefahren, das ist nicht gerade ums Eck 😉 Aber es hat sich gelohnt! Ich wurde sehr herzlich von den Klima-Aktiven aus unserer nördlichen „Partnerstadt“ (Buchholz hat auch ca. 40.000 Einwohner) empfangen, beherbergt und verköstigt.

© A. Lorscheider

Am Mittwochabend fand dann die Preisverleihung in der Empore Buchholz statt, eine schöne, große Stadthalle. Besonders gefallen hat mir der festliche Rahmen mit musikalischer Begleitung durch zwei junge Männer und die professionelle Moderation durch Grit Weiland und Markus Hellmann.In der Jury saßen interessante Persönlichkeiten und Fachleute https://buchholzer-liste.de/jury/ , mit Katharina, Peter und Michael bin ich im Vorfeld und im Anschluss an die Veranstaltung auch persönlich in Kontakt gekommen. Eine Ehre für mich! Eine große Überraschung war die Teilnahme von Ines Gütt von GermanZero. Endlich konnten wir uns mal live sehen, nachdem wir uns in zahllosen online-Meetings kennengelernt hatten. Auch Mitstreiter:innen aus anderen Klimaentscheid-Gruppen waren vor Ort, aus Hamburg und, besonders gut erkennbar durch ihre gelben T-Shirts, die Leute aus Lüneburg. Vielen Dank für Euer Interesse und Eure Unterstützung!

Bei der Preisverleihung kam ich mir vor wie im Film, es war mein persönlicher „Oscar-Abend“! 1. Platz, ein Traum! Die Laudatio von Katharina ist so wunderbar wertschätzend und mutmachend, die gibt uns als Gruppe enorm viel Rückenwind. Am Donnerstag ging es dann mit 1.500 Euro Preisgeld, der Urkunde und einem Holz-Pokal im Gepäck wieder zurück ins Remstal. Den wunderschönen Blumenstrauß musste ich leider zurücklassen, der hätte die Fahrt nicht überlebt. Ich hoffe, dass meine liebe Gastgeberin Sabine sich daran erfreuen konnte. Ganz besonders bedanken möchte ich mich bei Peter, Sabine und Janne. Und bei Anna Lorscheider, von der die hervorragenden Fotos stammen.

27.06.2021

Klimacafe: Haben wir genügend Fachkräfte für den Klimaschutz?

Fehlen uns die Fachkräfte? Was können Betriebe tun, um genügend Azubis zu gewinnen, insbesondere für die Berufe, die wir für die Klimawende benötigen? Gewerkschaftssekretärin Anja Lange stellte beim Klimacafe die Ergebnisse der DGB-Ausbildungsstudie vor. Regelmäßig, seit über 10 Jahren spürt dieseStudie den Stärken und Schwächen der Beruflichen Bildung nach. Für die Schorndorfer Klimaentscheidgruppe könnte der Fachkräftemangel, also das fehlende Personal im Maschinen-, im Hoch- und Tiefbau, in der Gebäudetechnik, aber auch in der Verwaltung für das Erreichen der Klimaziele zum Problem werden. Die Gruppe schlägt vor, künftig Ausbildungs-Infotage auch gezielt für den Klimaschutz zu veranstalten. Das wäre sicher für viele junge Menschen ein attraktives Angebot, mit erneuerbaren Energien, Digitalisierung und Umweltschutz sich für eine klimafreundliche, berufliche Zukunft zu engagieren. Dazu sind in nächster Zeit Gespräche mit den zuständigen Kammern geplant.

23.06.2021 Klimagerechtigkeit, unsere erste internationale Online Diskussion

Jhenny Munoz Hilares vom indigenen Volk der Asháninka in Peru berichtete sehr anschaulich, wie Umweltzerstörung und Klimawandel die traditionellen Lebensgrundlagen der Urwaldbewohner zerstören: Fischerei in den verschmutzen Flüssen ist oftmals nicht mehr möglich, ebenso wenig die Jagd, da der Wald Monokulturen weichen musste. Starke Temperaturwechsel mit Kältewellen abwechselnd mit starker, drückender Hitze lähmen die Menschen. Weitere Gäste waren: Heinz Schulze vom Nord-Süd-Forum, Leontine Franz und Charlotte Heinzelmann von den FridaysforFuture Winnenden, Timo Bracht von der Organisation Desertec, Eberhard Bolay vom Weltladen, die Moderation und Organisiation übernahm Theresa Fritz, Bildungsreferentin vom Weltladen Schorndorf.

Alles nochmal nachzuhören und zu sehen auf unserem YouTube Kanal:

13.06.2021 Wald und Klimawandel, das Sonntagsthema im Klimacafe

Hochinteressant und sehr informativ war die Diskussion mit Stadtförster Julian Schmitt und dem Baumsachverständigen Reiner Katzmaier im Klimacafe zum Thema Wald. Gelernt haben wir vor allem, dass sich die Bäume durch den vielen Regen der letzten Wochen zwar etwas erholt haben, der Boden aber trotzdem sehr, sehr trocken bleibt. Erst mehrere Jahre mit ausreichendem Regen könnten dies ausgleichen. Ein großes Aha war auch die Tatsache, dass bei Stadtbegrünung viel mehr Geld in die Entwicklung der Standorte, als in den einzelnen Baum gesteckt werden sollte, weil die Bäume genug Platz zur Ausbreitung der Wurzeln brauchen. Eine professionell gemachte Fassadenbegrünung als Klima-Anpassungsmassnahme wurde von Herrn Katzmaier durchaus positiv beurteilt. Überraschend auch, dass beide Experten die ausgewogene Balance zwischen Ökologie und Ökonomie für den optimalen Weg für die positive Entwicklung des Waldes halten.

11.06.2021 Auftakt zur Klimawette

© Gaby Schneider ZVW Waiblingen

Wetten dass es jeder Teilnehmer schafft 1 Tonne CO2 bis zum Weltklimagipfel in Glasgow einzusparen? Die Zeit läuft und gewinnen kann jeder nur durch Handeln.

Also los! Das eigene Verhalten und die lieben Gewohnheiten überprüfen und erkennen was sich ändern sollte. Bei diesem spannenden Wettbewerb sind wir natürlich dabei!

Alle Infos zur Klimawette: https://www.dieklimawette.de Mach doch auch mit!

09.06.2021 “German Zero” präsentiert den Klimaplan für Deutschland

Über 40 Klimaentscheide-Teams von GermanZero zeigen, dass Klimaneutralität vor Ort bis 2030/35 möglich ist. Traut sich die Bundespolitik, dem Vorbild ihrer Kommunen und Gemeinden zu folgen? Mit dem 1,5-Grad-Maßnahmenkatalog gibt es jetzt den Fahrplan, der heute aufzeigt, wie die Klimaziele erreichbar sind. Denn die Experten sind sich einig: Die größte wirtschftliche Bedrohung für uns alle ist der Klimawandel!

04.06.2021 “Critical Mass” in Schorndorf mit ca. 80 Teilnehmern

Wie cool war das denn? Die erste Critical Mass in Schorndorf war der Hammer! Ca. 80 Untersützer*innen sind mit uns durch die Stadt geradelt um darauf aufmerksam zu machen, dass auch das Fahrrad seinen Platz auf der Straße braucht. Danke an alle Teilnehmer und hoffentlich bis bald!

19.05.2021 “Wie wollen wir zukünftig leben?” Online Diskussion mit Gästen

Wir sind noch immer voller Begeisterung über die leidenschaftlichen jungen Klima- und Nachhaltigkeits-Pionier*innen aus Schorndorf, die ihre zukunftsweisenden Projekte gestern Abend in unserer Podiumsdiskussion zum Thema ‘wie wollen wir in Zukunft leben’ vorstellten. 40 Teilnehmer*innen lauschten und diskutierten mit Larissa Berger (Unverpackt Laden), Jochen Glamser (Repair Cafe), Theresa Fritz (Bildung & junges Engagement, Weltladen), Madeleine Krenzlin (IndiViva, Tiny Houses). Moderiert wurde der Abend sehr professionell und engagiert von Viola Schulze Dieckhoff von der TU Dortmund. Der Aufbruch-Funke ist definitiv übergesprungen. 

Alles nochmal nachzuhören und zu sehen auf unserem YouTube Kanal:

12.05.2021 Unser 2. Jour Fixe mit der Stadtverwaltung

Am 12.5. hatte unser Steuerungsteam den zweiten unserer monatlichen Jour Fixes mit Frau Gallego von der Stadt Schorndorf. Unsere gemeinsame Agenda enthielt 17 wichtige Punkte, die wir sehr effizient in einer Stunde abgearbeitet haben.

Dieser regelmäßige Austausch dient dazu, durch eine gute Zusammenarbeit zwischen Stadtverwaltung und Klimaentscheid Gruppe schnell bei der Umsetzung der Klimaschutzmaßnahmen voranzukommen.

Eine der zahlreichen guten Nachrichten ist die hohe Resonanz auf die aktuellen Stellenausschreibungen der Stadt für das Klimaschutz Management sowie die Bereitschaft der Stadt zum Austausch und zur Zusammenarbeit mit anderen Klimaschutz-Vorreiter-Kommunen wie Tübingen, Rhein Hunsrück Kreis oder Ludwigsburg.

Ein erstes Best Practice Sharing des Klimamanagers vom Rhein Hunsrück Kreis mit Stadtverwaltung und Gemeinderat über ihre erfolgreiche Energiewende wird schon im Juni stattfinden. Außerdem hat die Allianz für Beteiligung unseren Förderantrag für einen Übungsbürger*innenrat bewilligt, der im Oktober geplant ist.

28.04.2021 Bürger*innenräte zum Thema Klimaschutz stellen sich vor

Was sind Bürger*innenräten? Eine repräsentative Zufallsauswahl von Bürgerinnen und Bürgern wird durch Experten über eine Thematik gut informiert. Anschließend gehen sie in dengegenseitigen Austausch und Diskussion, entwickeln Ideen und Lösungsvorschläge, die dann von der Politik aufgegriffen werden.

Die Praxis dieser Vorgehensweise hat gezeigt, dass Bürger schon allein dadurch, dass sie sich intensiv mit einem Thema beschäftigen, ihre Lebenserfahrung und ihren gesunden Menschenverstand einbringen, zu echten Experten werden.

Die Lösungsvorschläge solcher heterogen zusammengesetzten Gruppen sind immer am Gemeinwohl orientiert und bilden immer den besten Kompromiss zwischen vielen Interessensgruppen. Lösungen, die von den Bürgern selbst kommen, werden viel eher von einer breiten Mehrheit akzeptiert, als wenn die Politik etwas „von oben herab“ beschließt. Alle Seiten profitieren voneinander: Wissenschaftliche Erkenntnisse werden auf die Lebenswirklichkeit heruntergebrochen. Die Bürger merken, wie schwer und vielschichtig es ist, politische Entscheidungen zu treffen. Die Politik kann die Weisheit und den Erfahrungshintergrund der Bürger nutzen.

Die Aufzeichnung dieser Veranstaltung finden Sie demnächst auf unserem YouTube Kanal!

25.04.2021 Tag des Baumes

Den Tag des Baumes habem wir zum Anlass genommen, um interessante Fakten rund um das Thema Baum vorzustellen. Die Aktion fand am Grüß-Gott-Weg zwischen Schorndorf und Weiler statt, wo einige Klima-Aktive Schnüre zwischen Obstbäumen spannten, um daran Informationen, Bilder und Gedichte aufzuhängen.

Zahlreiche Spaziergänger*innen und Radler*innen interessierten sich für die Ausstellung und kamen – selbstverständlich mit dem gebotenen Abstand – ins Gespräch mit den Organisator*innen.

Im Vorfeld dazu mussten vielfältige Informationen eingeholt werden. Was selbst die Klimaentscheider*innen überrascht und beunruhigt ist z.B. die Tatsache, dass der Holzmarkt derzeit sehr angespannt ist und Zimmereien und Holzhausbauer kaum genügend Material bekommen, um ihre vollen Auftragsbücher abzuarbeiten.

25.04.2021 Bürgerenergie, das Sonntagsthema im Klimacafe

Vielen Dank, lieber Wolfgang Kölz für Ihren inspirierenden Bericht über Ihre Bürgerenergie Genossenschaft. Jetzt sind wir bestens informiert und motiviert, mit ähnlichen Ansätzen auch in Schorndorf durchzustarten, um so schnell wie möglich so viel PV wie möglich auf die Häuser zu bekommen.

11.04.2021 Alle zwei Wochen: Das Online Klimacafe am Sonntag

Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat findet von 10 – 12 Uhr unser online Klimacafe statt. Schaut doch einfach mal rein, wenn Ihr Lust habt, Euch mit uns über Klimathemen zu unterhalten. Natürlich sind auch Fragen, Anregungen, Ideen zum Thema Klimaschutz, Nachhaltigkeit usw. willkommen. Alles ganz zwanglos und informell. Wir freuen uns auf Euch.

Hier der Link zum Einloggen, ganz ohne Voranmeldung:

https://meet.jit.si/klimacafeschorndorf

10.04.2021 Online Workshop des Bürger*innenrat Stuttgart

Heute viel gelernt, ausgetauscht und vernetzt beim Online Workshop des Bürger*innenrat Klima Stuttgart https://buergerinnenratklimastuttgart.de/ 

Drei unterschiedliche Ansätze wurden von Experten vorgestellt und in der Gruppe von mehr als 15 engagierten Menschen diskutiert. In Arbeitsgruppen wurde ein erster Rahmen für einen zukünftigen Stuttgarter Klimabürger*innenrat erarbeitet.

25.03.2021 Der Gemeinderat stimmt mit großer Mehrheit für ein umfangreiches Klimaschutzpaket!

Wir sind sehr glücklich über die breite Zustimmung des Gemeinderates zu unserem Einwohnerantrag und die Haushaltsanträge. Bereits in den vergangenen Monaten hat die Stadt Förderanträge gestellt und die notwendigen Voraussetzungen geschaffen, dass die Planung und Umsetzung von wirksamen Klimaschutz Maßnahmen sofort beginnen kann.

Sobald die Stellen ausgeschrieben und geeignete Bewerber*innen gefunden sind, kann das  Programm  für ein klimaneutrales Schorndorf volle Fahrt aufnehmen. Wir freuen uns auch riesig über die positive Resonanz für eine umfangreiche Bürgerbeteiligung für einen Klima Bürger*innenrat und “Beirat”, die den Prozess begleiten sollen.

Es war wirklich sehr motivierend, die Aufbruchsstimmung in der Sitzung quer durch alle demokratischen Fraktionen zu erleben und die Überzeugung aller zu spüren, dass dringend gehandelt werden muss.

19.03.2021 Globaler Klimastreik

Zum globalen Klimastreik am 19. März fanden in Deutschland rund 270, international ca. 800 Protestaktionen statt. Wir in Schorndorf waren eine davon. Zusammen mit Initiativen aus Backnang, Kernen, Remshalden, Weinstadt und Aalen trafen wir uns zu unserer ersten gemeinsamen Aktion. Unter dem Motto #AlleFür1Komma5 und #NoMoreEmptyPromises haben wir an die Einhaltung des Klimaabkommens von Paris erinnert und fordern die Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft auf endlich wirksame Klimaschutz Maßnahmen zu ergreifen.

05.03.2021 Weltgebetstag der Frauen

Am Freitag, den 5. März, durfte sich der Klimaentscheid Schorndorf anlässlich des Weltgebetstages der Frauen in der Stadtkirche vorstellen.
Ingrid Bolay vom Weltladen interviewte uns, die wichtigste Frage war: “Was können wir alle tun, um Euer Anliegen zu unterstützen?” Wir haben die Besucherinnen dazu aufgefordert, Ihren Wunsch nach Veränderung öffentlich zu machen: durch Gespräche mit Nachbarn, Freunden, Familie und Gemeinderäten. Durch Schreiben von Leserbriefen. Durch das Zusammenschliessen mit ein paar Gleichgesinnten, die gemeinsam für ihr Anliegen einstehen. Natürlich haben wir die Frauen auch eingeladen, an unseren Aktionen teilzunehmen, und Ihren Lebensstil zu überdenken.
Unser Schlusssatz lautete: “Wer verstanden hat und nicht handelt, hat nicht verstanden”
Wir sind überzeugt davon, dass unsere Botschaft nachwirkt und sich in Taten zeigt!

05.03.2021 Bundesweites Vernetzungstreffen von German Zero

Ebenfalls am Freitag 5.3. fand eine German Zero Veranstaltung für alle bundesweit Interessierten statt, die sich lokal für die Einhaltung des 1,5 Grad Gesetzes einsetzen wollen. Als erfolgreiche Klimaentscheid Gruppe haben wir unsere Erfahrungen mit 74 Menschen geteilt. Ziel von German Zero ist es, bis Juni zusätzlich zu den 20+ bereits aktiven Klimaentscheiden mindestens 30 weiter Kommunen zu gewinnen. 

23.02.2021 Podiumsdiskussion zur Landtagswahl “Klimaschutz: Ziele und Umsetzung”

Heute hatten wir unsere 3. Online Podiumsdiskussion, in denen sich die Landtagswahlkandidat*innen den Fragen von Moderator Hans-Peter Kleemann (Nabu) und interessierten Zuhörer*innen zum Klimaschutz stellten. Glücklicherweise waren sich alle Kandidat*innen einig, dass der Klimaschutz ein wichtiges und zentrales Thema ist. Allerdings fehlten bedeutsame Ansätze für die notwendige Transformation und die Entschlossenheit für eine schnelle Umsetzung von wirksamen Maßnahmen. Umso wichtiger ist es, dass wir als Bürger dranbleiben und die Politik überzeugen, für eine lebenswerte Zukunft das Richtige schnell zu tun.

18.02.2021 Podiumsdiskussion zur Mobilitätswende in Schorndorf

Unsere zweite Online-Veranstaltung per Zoom-Konferenz und auch dieses Mal mit rund 50 Teilnehmern wieder gut besucht. Vielen Dank an alle die mitdiskutiert haben und an den Moderator für den gut strukturierten Ablauf!

29.01.2021 Unser drittes Vernetzungstreffen

Am 29.1.2021 durften wir eine dritte Gruppe über unser Vorgehen beim Klimaentscheid informieren! Auch in Weinstadt im Rems-Murr-Kreis stehen motivierte Menschen am Start, die mit GermanZero loslegen wollen! Super, in unserem Landkreis geht´s voll ab!

19.01.2021 Wir stellen unsere Gruppe und unsere Ziele vor

Heute Abend haben wir unsere Arbeit dem Rotarier Club Schorndorf vorgestellt. Auf Grund der aktuellen Lage natürlich in einem Online Meeting. Die Resonanz auf unser Anliegen war sehr positiv und wir freuen uns auf Unterstützung aus dem Club.

13.01.2021 Die eingereichten Unterschriften zum Bürgerantrag sind gezählt!

Die Stadtverwaltung hat diese Woche 737 geprüfte und gültige Unterschriften für unseren Einwohnerantrag mitgeteilt.
Vielen Dank an Alle, welche uns mit Ihrer Unterschrift, Engagement und Zuspruch hierzu unterstützt haben!😀

09.01.2021 Unser zweites Vernetzungstreffen

Unser Online Treffen mit dem “Bündnis für Klimagerechtigkeit Esslingen” zeigt uns wieder mal, dass auch weitere örtliche Klimaschutzbewegungen aktiv und engagiert auf dem Weg sind. Inhalt des Treffens war ein Austausch der Konzepte, u.a. auch von unserem Kooperationspartner “GermanZero”. Ein großes Lob an das Esslinger “Bündnis für Klimagerechtigkeit Esslingen” mit engagierten Team, viel Interesse, Aufgeschlossenheit und Vorwärtsdrang!

05.01.2021 Unser erstes Vernetzungstreffen

Am 5.1.2021 fand unser erstes Austauschtreffen mit Vertretern des Klimabündnisses Ostalbkreis per Zoom statt. Wie freuen uns über weitere Vernetzung, Austausch und mehr Mitstreiter für Klimaentscheide auch in anderen Kommunen in der Umgebung. Denn wir sind überzeugt, dass noch mehr Engagement von uns Bürgern notwendig ist.

12.12.2020 Vor 5 Jahren wurde das Pariser Klimaabkommen unterzeichnet

Die weltweite Temperaturanstieg wird ohne entschlossenes Handeln bis 2100 voraussichtlich rund drei Grad erreichen – das doppelte dessen, was das Pariser Klimaabkommen anstrebt. Daher muss nun alles getan werden um die vereinbarten 1,5 Grad Temperaturerhöhung nicht zu überschreiten.

09.12.2020 Podiumsdiskussion zur Energiewende

Unsere erste Online Veranstaltung per Zoom Konferenz

Teilnehmer:

Matthias Klopfer (OB Schorndorf)
Bertram Fleck (Landrat a.D. Rhein-Hunsrück Kreis)
Geschäftsführung Stadtwerke Schorndorf
Silke Müller-Zimmermann (PrimaKlima Unterweissach)
Frank Müller (Aufsichtsrat Energiegemeinschaft Weissach )
Wilhelm Pesch (Klimaentscheid Schorndorf)
Dejan Stojicevic (Klimaentscheid Schorndorf)

Moderation:

Dr. Peter Moser (Deutsche Bundesstiftung Umwelt)

Die Veranstaltung als Aufzeichnung:

05.12.2020 Pflanzaktion auf dem Marktplatz

Wir machen Werbung für unser Klimaziel Nr. 4: Stadtklima und Stadtbegrünung

Mit unserer Pflanzaktion auf dem Marktplatz haben wir schon mal damit angefangen Schorndorf ein wenig grüner und noch lebenswerter zu gestalten.

klimaentscheid schorndorf

Making of:

16.10.2020 Unsere zweite Info-Veranstaltung

Unsere zweite Info-Veranstaltung für alle Bürger fand vor ca. 25 sehr interessierten Zuhörern in der Künkelinhalle statt. Zuerst hielt die Biologin und aktive Klimaschützerin Dr. Maiken Winter einen bewegenden Vortrag. Thema: Klimanotstand – seine Folgen und Konsequenzen. Anschließend stellten wir unsere Gruppe Klimaentscheid Schorndorf und unsere konkreten Ziele vor. Eine sehr angeregte Diskussion bildete den Abschluss einer gelungenen Veranstaltung. Wir hätten gerne mehr Zeit für den Austausch mit den Teilnehmern gehabt. .

09.10.2020 Unsere erste Info-Veranstaltung

Eingeladen waren Vertreter der Schorndorfer Vereine und Institutionen. Zur Einstimmung gab es eine Jonglagenummer der Schorndorfer Gruppe “Boff”. Nach einer kurzen Vorstellung unserer Gruppe tauschten wir uns mit den 15 Teilnehmern über unserere Ziele, unser Vorhaben sowie über die momentane Situation in Schorndorf aus. Wir freuen uns darauf, die geknüpften Kontakte weiter auszubauen: Gemeinsam erreichen wir noch noch mehr für den Klimaschutz in Schorndorf.

Klimaentscheid Schorndorf